Supervision für Pflegekräfte

Die Arbeit in der Pflege erfordert die ganze körperliche und mentale Aufmerksamkeit. Mit großer Sensibilität sind die unterschiedlichen Persönlichkeiten mit ihren Bedürfnissen wahrzunehmen und in den erforderlichen Pflegeablauf zu integrieren. Dabei wird dann deutlich, dass die Vorstellungen der Patienten und ihrer Angehörigen oft nicht auf einander abgestimmt sind.

Status: Buchung möglich
Beginn: 23.08.2018 um 09:00 Uhr
Ende: 23.08.2018 um 11:00 Uhr
Seminarleitung: Mag.a Petra Preimesberger
Schulungsort: Kärntnerstraße 418, 2.Stock, 8054 Graz
Freie Plätze: 20
Seminargebühr: € 80,00 zzgl. 20% USt. (€ 96,00)

Mitarbeiter erlernen innerhalb der Supervision einen neuen Umgang mit Frustrationen und Hilflosigkeit in der Arbeit mit Betroffenen Patienten. Dies führt zu einer spürbaren Entlastung der Mitarbeiter sowie zu einer deutlichen Verbesserung der Beziehungen innerhalb des Teams. Freude an der Arbeit und die motivierte Hinwendung zu den Patienten können wieder in den Vordergrund rücken.

Diese Supervision hilft...

  • Entlastungen zu schaffen
  • „Abschalten“ zu können
  • erste Burnout-Signale zu erkennen
  • persönliche Auswege zu finden
  • innere und äußere Klarheiten zu erhalten oder zurück zu gewinnen
  • die eigenen Grenzen zu finden und zu vertreten

Damit erhält die Supervision...

  • die persönliche Motivation und Arbeitsbegeisterung
  • die Lebensfreude im Alltag
  • die eigene Schaffenskraft


Rahmenbedingungen der Supervision:

Man kann sich jeweils auch nur für einen Termin anmelden!
Sitzungen (Dauer 2x50 Minuten)
Gruppenstärke 5-10 TeilnehmerInnen