Krisenintervention in Pflege und Betreuung

Psychosoziale Helfer/innen, Pflegepersonal, kommen oft mit Menschen in Kontakt, die sich unmittelbar in einer schweren Lebenskrise befinden.
Ausgelöst durch Verluste (Trennung oder Tod von Angehörigen) oder tiefgreifende Lebensveränderungen (Wechsel von Arbeit, Lebensraum etc.) erleben jene Menschen intensive Gefühle wie Trauer, Zorn, Ohnmacht, Erschöpfung oder Verzweiflung, aber auch Hoffnung. Nicht nur der eigene Umgang mit diesen Gefühlen sondern auch die Reaktionen der Umwelt entscheiden über die Bewältigung des Erlebten, sodass vielleicht sogar ein inneres Wachstum möglich wird.
Betroffene angemessen zu unterstützen stellt demnach auch für professionelle MitarbeiterInnen eine hohe Herausforderung dar.

Status: Buchung möglich
Beginn: 04.10.2017 um 09:00 Uhr
Ende: 04.10.2017 um 17:00 Uhr
Seminarleitung: Dr. Bettina Scharfetter MSc, Psychotherapeutin (KIP, TFP), Ärztin für Psychosomatische Medizin sowie Supervisorin und Coach
Zielgruppe: Betreuungs- und Pflegepersonen aus allen Bereichen
Schulungsort: Kärntnerstraße 532, 3.Stock, 8054 Graz /Seiersberg
Freie Plätze: 16
Seminargebühr: € 130,00 zzgl. 20% USt. (€ 156,00)

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit sich durch theoretische Inputs und praktische Übungen in einem geschützten Rahmen dem Thema zu widmen.

Themenschwerpunkte:

  • Was ist eine persönliche Krise
  • Die praktische Bedeutung der Phasen der Trauer
  • Interventionsformen bei akuten Krisen
  • Beziehungsgestaltung

 

Bei der Entsendung von mehr als einem Mitarbeiter geben wir der Einrichtung 10% Ermäßigung!