Delegations- und Subdelegationszusammenhänge

Delegations- und Subdelegationszusammenhänge im Bereich des gehobenen Dienstes für Gesundheitsund Krankenpflege

Die Zahl der im pflegerischen Bereich oder Nahbereich tätigen Berufsgruppen wächst beständig. Die Hauptverantwortung für den Pflegeprozess obliegt jedoch auch weiterhin dem gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege. Gleichfalls bestehen bei einzelnen Delegations- bzw. Subdelegationszusammenhängen unterschiedlichste formelle und materielle rechtliche Rahmenbedingungen. Diese Zusammenhänge sollen praxisnah und anhand der aktuellen rechtlichen Situation näher erläutert werden.

Status: Buchung möglich
Beginn: 23.05.2018 um 09:00 Uhr
Ende: 23.05.2018 um 17:00 Uhr
Seminarleitung: Mag.iur. Gabriele Spanitz
Zielgruppe: Dipl. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen
Schulungsort: Kärntnerstraße 532, 3.Stock, 8054 Graz /Seiersberg
Freie Plätze: 20
Seminargebühr: € 130,00 zzgl. 20% USt. (€ 156,00)

Seminarinhalte:

  •  Gesetzliche Rahmenbedingungen der Delegation von pflegerischen Kernkompetenzen
  •  Gesetzliche Rahmenbedingungen der Delegation und Subdelegation im Rahmen der Kompetenzen bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  •  Welche Dokumentations- Aufsichts- und Anleitungspflichten bestehen bei den jeweiligen Delegations- und Subdelegationszusammenhängen
  •  Konsequenzen einer mangelhaften Delegation bzw. Subdelegation