Bewohnerorientierte „Speisenversorgung“

Die Lebenserwartung in Österreich steigt stetig. Die Anzahl der über 65-Jährigen wird bis zum Jahr 2050 ca. 30 % der Gesamtbevölkerung ausmachen. Nicht nur in Österreich, sondern in allen westlichen Industrieländern nimmt die Prävalenz von Mangelernährung zu. Zahlreiche Studien der letzten Jahre zeigen, dass etwas 10 – 20 % der Bewohner in Pflegeheimen mangelernährt sind und bei etwa der Hälfte der Bewohner ein Risiko für Mangelernährung vorliegt. Die adäquate Ernährungsversorgung in den einzelnen Pflegeheimen unterstützt dabei, das Wohlbefinden und die Lebensqualität jedes einzelnen Bewohners bis ins hohe Alter zu erhalten.

Status: Buchung möglich
Beginn: 06.10.2021 um 09:00 Uhr
Ende: 06.10.2021 um 17:00 Uhr
Seminarleitung: Daniela Gmeindl-Tscherner, Diätologin, Lehrende an unterschiedlichen Institutionen, der Medizinischen Universität Graz
Zielgruppe: Pflegekräfte, diätetisch geschulte KöchInnen
Schulungsort: Kärntnerstraße 532, 3. Stock, 8054 Seiersberg
Freie Plätze: 20
Seminargebühr: € 135,00 zzgl. 20% USt. (€ 162,00)
  • Altersgerechte Ernährung 
  • Zerkleinerungsformen 
  • Diäten 
  • Nährwertberechnungen 
  • Versorgung bei Demenzkranken 
  • Mangelernährung 
  • Wahlmöglichkeiten, Wunschkost 
  • Biographiearbeit 
  • Ess- & Tischkultur