Berufsrecht und Haftung im Behindertenbereich

Im Behindertenbereich arbeiten viele verschiedene Berufsgruppen (Sozialbetreuungsberufe) mit diversen Spezialisierungen zusammen. Welcher Pflegeberuf darf nun was genau? Die Fortbildung soll einen kurzen Überblick über die Kompetenzen der einzelnen Pflegeberufe geben. Dabei ist wichtig, nicht nur das eigene Berufsrecht zu kennen, sondern auch jenes der KollegInnen.

Status: Buchung möglich
Beginn: 24.06.2021 um 09:00 Uhr
Ende: 24.06.2021 um 17:00 Uhr
Seminarleitung: Mag.iur. Gabriele Spanitz
Zielgruppe: MitarbeiterInnen mit UBV, Fach- und Diplomsozialbetreuer, Heimhilfen
Schulungsort: Kärntnerstraße 532, 3. Stock, 8054 Seiersberg
Freie Plätze: 20
Seminargebühr: € 130,00 zzgl. 20% USt. (€ 156,00)

Seminarinhalt:

  • Berufsbilder der einzelnen Sozialbetreuungsberufe
  • Unterstützung bei der Basisversorgung (UBV)
  • Abgrenzungen einzelner Tätigkeitsbereiche
  • gehobener Dienst – Pfegefachassistenz – Pfegeassistenz – Sozialbetreuung
  • Berufsrechtliche Pflichten
  • Grundlagen der Haftung
  • Sachverständige Berufsausübung
  • Aufsichts- bzw. Obsorgepflichten
  • Erwachsenenschutz
  • Praktische Fallbeispiele